Sie sind hier

Ausstellung Theaterpuppen aus Tschechien und Asien

Theaterpuppen aus Tschechien (Věra Říčařová und František Vítek) und Asien

Höhepunkt des Jubiläums ist die Ausstellung über das Lebenswerk von Věra Říčařová und František Vítek: Theaterpuppen, Szenenbilder, Entwürfe und Zeichnungen aus der Sammlung des Mährischen Landesmuseums Brünn und aus Privatbesitz in neu geschaffenen Ausstellungsräumen im Haus Hasenstr. 7, nicht weit vom Theater.
Říčařová und Vítek sind die wichtigsten zeitgenössischen tschechischen Puppenspieler, Puppenbauer und Szenografen. Sie sind auf Festivals in der ganzen Welt aufgetreten. Viele ihrer Werke sind in staatlichen Museen in Tschechien ausgestellt.
Basierend auf der tschechischen Tradition haben sie neue Wege im tschechischen Puppentheater begründet.
Während des Puppenspiel-Studiums der Theaterleiterin Helga Brehme in Tschechien waren Říčařová und Vítek ihre wichtigsten Lehrmeister und haben wesentlich zur Orientierung des Theaters am Faden an der osteuropäischen Puppentheatertradition beigetragen.
Ergänzend werden asiatische Figuren aus der Sammlung des Theaters am Faden ausgestellt.
Die Ausstellung wird am 9. Juni 2017 um 17:00 Uhr eröffnet und bis zum 23. Juli gezeigt.
In der ersten Ausstellungswoche gibt es fast täglich tschechische Puppentheateraufführungen von Věra Říčařová und in den Folgewochen wird Helga Brehme das Spiel mit asiatischen Theaterpuppen demonstrieren.

Vorstellungstermine:

Fr, 09.06.2017 17:00 (Eröffnung in der Hasenstraße 7)